Lebenserfüllung und Lebensfreude hängen im Wesentlichen ab von stabilen Beziehungen, in denen man Dazugehörigkeit, Sicherheit und Einzigartigkeit erlebt.

Wo dies fehlt, werden Konfrontationen in Grenzsituationen als besonders schmerzhafte Erfahrungen und sogar als auswegslose Sackgasse wahrgenommen.

Solche Lebenskrisen offenbaren häufig das Fehlen einer tragfähigen Strategie zur Lebensbewältigung.

Alleine ist es hier besonders schwer, einen Ausweg zu finden.

Im Miteinander kann man aufzeigen, dass die aktuellen Probleme mit der eigenen Biographie in engem Zusammenhang stehen.



Gemeinsam werden wir auf diese Weise lernen:

 

Probleme anzusprechen und sich dadurch zu reflektieren,

 

Abstand zu nehmen von festgefahrenen Verhaltensformen und Entmutigungen     

 

zielorientiert zu handeln und den Lebensstil neu zu formieren

 

Lösungsansätze zu finden und zu wagen, neue Wege zu gehen.